Die Sprintelite hautnah erleben

20141103_165214

Vor kurzem habe ich ein zweiwöchiges Trainingslager in Bradeton, Florida, absolviert. Der Grund warum ich diese weite Reise für ein Trainingslager auf mich genommen habe heißt Loren Seagrave und ist einer der bekanntesten Sprinttrainer der Welt. Gemeinsam mit ihm und seiner Trainingsgruppe von internationalen Athleten/innen habe ich die zwei Wochen am Campus der IMG Speed Acadamy verbracht.

Warum es ein absolut gelungener Trainingsaufenthalt in den USA war? Dafür gibt es einige Gründe 😉

  • Loren Seagrave 

    PicsArt_1416251106810

    Ich mit Loren Seagrave

Wie bereits erwähnt ist Loren einer der bekanntesten Sprinttrainer der Welt und brachte Athleten/innen zu Goldmedaillen bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen in seiner bisherigen Laufbahn. Die Trainings mit ihm bedeuteten so viel neuer Input, dass ich in den zwei Wochen sogar ein Tagebuch anfing – und das ist etwas sehr unübliches für mich 😉 – um das ganze neue Wissen festzuhalten. Besonders was meine running form und meine Starttechnik betrifft mich Loren einen großen Schritt weiterbringen.

  • Trainingsgruppe
10407409_10152397562506916_7801308917346969904_n

v.l.: JJ Jegede, Viola, Kai Myrbakk (Masseur), Tiana Bartoletta; Darya Klishina, Charles Karam, Jack Green

Mit der Gruppe von Loren – u.a. Tiana Bartoletta, Darya Klishina, Jack Green, JJ Jegede,… – habe ich mich super verstanden. Es war toll die Einstellungen zum Training der professionellen Athleten dort zu beobachten. Jede(r) einzelne arbeitet sehr hart dort und nachdem ich sie zwei Wochen lang dabei beobachtet habe wundere ich mich nicht mehr über ihre Erfolge in vorangegangen Saison. Besonders von Tiana, welche ebenso wie ich die 100m läuft sowie weitspringt, konnte ich wahnsinnig profitieren: In gemeinsamen Starttrainings und in etlichen Gesprächen mit ihr über was es für sie bedeutet eine Profisprinterin zu sein. Auf die Frage was ihr Ziel für die Halle ist, gab es eine schnelle und eindeutige Antwort: den amerikanischen Rekord über die 60m in der Halle!!!

  • Trainingsstätten

20141031_100805Die IMG Acadamy, welche eigentlich eine High School ist, hatte absolute Traumanlagen für jeden Leichtathleten/athletin. Neben einer tollen Laufbahn gab es noch einen bestens ausgestatteten Kraftraum. Dieser bestand aus circa 25 Squat Plattformen, die meisten mit eigener Speedmessung ausgestattet, und etlichen anderen Geräten und „Spielzeugen“ (Power Plates, Vertimax, etc). Im selben Gebäude stand den Athleten eine Gatorade Bar zur Verfügung welche alle nach dem Krafttraining immer mit Proteinshakes versorgte, sowie die Physiotherapeuten Abteilung mit allen Möglichkeiten (wie zum Beispiel Eiswasserbecken) für eine gute Regeneration. Etwas was ich bis dato jedoch noch nie gesehen habe war ein Grashügel für Bergaufsprints. Doch, einen Grashügel kenne ich schon 😉 Aber nicht so einen…dieser wurde eigens nach den Vorstellungen des Trainers mit zwei verschiedenen Steigungen aufgeschüttet und mit einem extra Belag belegt, welcher rutschfest war. Auf eben diesem Hügel durfte ich mich jeden Freitag mit Zugwiderstandsgerät und Gewichtsweste bei einem power endurance Training hinauf und hinunter

schleppen.

Alles in allem war es ein sehr gelungener Trainingsaufenthalt und ich kann definitiv sehr viel davon mitnehmen. Vor allem freue ich mich jetzt schon sehr die neugewonnen Erkenntnisse in den letzten paar Woche vor Beginn der Hallensaison umzusetzen.

Alles Liebe

Eure Viola

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s